Grund- und Aufbaukurse- ein aufbauendes Orientierungssystem

    In den aufeinander abgestimmten Kursen können sich Interessierte/Studierende, sowohl mit technischen, als auch mit nichttechnischen Berufen, zunächst in den einzelnen Fachdisziplinen orientieren, bevor sie ein technisches Studium, eine berufliche Fort- oder Weiterbildung, bzw. eine Berufsausbildung beginnen.

    Um die Verständnisprobleme im Abstraktionsgrad, z.B. in der Mathematik, gering zu halten, wird in den Kursen auf mathematische Beweisführungen verzichtet.

    Selbstverständlich können Sie auch in die Grund- und Aufbaukurse einsteigen, wenn Sie bereits mit einem Studium etc. angefangen haben, um Ihre bereits vorhandenen Kenntnisse weiter zu ergänzen und zu vertiefen.

  • Mathematik I - Grundkurs für Einsteiger
    Der Grundkurs ermöglicht einen nahtlosen Übergang von der Schul- zur praxisorientierten Fachhochschulmathematik, und soll den Einstieg in ein Studium oder berufl. Aufstiegsfortbildung erleichtern. Im Kurs werden Sie mit den mathematischen Grundlagen vertraut gemacht, die regelmäßig Bestandteil der Prüfungsleistungen in einem Grundstudium sind. Auf mathematische Beweisführungen wird verzichtet. Zahlreiche Lehrbeispiele und Übungsaufgaben ermöglichen dem Anfänger die Aneignung solider Rechentechniken. Mehr >>
  • Mathematik II - Aufbaukurs
    Der Kurs baut auf den Grundkurs Mathematik I auf, ist aber nicht als Voraussetzung zu sehen. Er vervollständigt alle im Grundstudium benötigten Teilgebiete. Je nach Fachrichtung, können diese Gebiete Bestandteil der Prüfungsleistung Mathematik im Fachstudium sein. Auch hierbei wird auf mathematische Beweisführungen verzichtet. Zahlreiche Lehrbeispiele und Übungsaufgaben ermöglichen es dem Studierenden seine mathematischen Kenntnisse und Techniken zu erweitern und zu vertiefen. Mehr >>
  • Mathematik III - Aufbaukurs
    Der Kurs beinhaltet ausgewählte Themen der Ingenieurmathematik, die regelmäßig Bestandteil der Prüfungsleistungen im Fachstudium sind, und wendet sich an Studenten höherer Semester. Auf mathematische Beweisführungen wird erneut verzichtet, um die Konzentration auf die zentralen Themen der Ingenieurmathematik zu richten. Durch zahlreiche Lehrbeispiele und Übungsaufgaben kann der Studierende seine Kenntnisse erweitern und vertiefen. Mehr >>
  • Mathematik-Tutorium - Prüfungsvorbereitung
    Zielgruppen:
    FH-Studienanfänger (Studien- und Prüfungsleistung)
    Staatl.gepr. Techniker (Vor- und Abschlussprüfung)
    Schüler des Berufskollegs/Gymnasiums (Klausuren)

    Der Kurs bietet dem FH-Studienanfänger von wirtschaftwissenschaftlichen, sowie technischen Fachrichtungen, als auch dem Techniker-Studenten eine große Hilfestellung bei der Vorbereitung auf die Mathematik-Prüfungsklausuren.
    Anhand von zahlreichen Lehrbeispielen werden die Grundlagen der einzelnen Prüfungsgebiete, dargestellt durch ausführliche Lösungswege, wiederholt und vertieft. Der Kurs wird Sie mit den mathematischen Lösungsansätzen vertraut machen, die Sie für die Prüfungsanforderungen benötigen. Hierbei wird auf mathematische Beweise und den für Nichtmathematiker schwer verständlichen Formalismus verzichtet. Weitere Prüfungsaufgaben aus den vergangenen Jahren vertiefen die Prüfungsgebiete.
    Dabei ist Üben und Trainieren ein wichtiger Baustein nach dem Motto:
    Trainieren, trainieren...und dabei nicht den Spass verlieren!
    Sie können sich auch für den Kurs anmelden, wenn Sie Schüler sind, und vor einer Mathematik-Prüfung/Klausur stehen, um Ihre mathematischen Kenntnisse weiter zu ergänzen und zu vertiefen. Mehr >>
  • Mathematik für Ingenieure
    Zielgruppe für diesen Kurs sind Ingenieure sowie Fortgeschrittene in höheren Semestern der Fachrichtungen Maschinenbau, Kfz-Technik und Wirtschaftingenieurwesen. Spezielle praxisorientierte Themen und ein breit gefasstes Aufgabenspektrum der klassischen Ingenieur-Mathematik sollen den Einstieg ins Berufsleben erleichtern und somit die Berufspraxis näher bringen. Mehr >>
  • Technische Mechanik - Grundkurs für Einsteiger
    Der Kurs wendet sich an Studierende des Maschinen- und Anlagenbaues, des Bau- und Wirtschaftsingenieurwesens und der Kfz-Technik, die einen leichten Einstieg suchen. Er macht Sie mit den Grundlagen der Teilgebiete Statik, Festigkeitslehre und Dynamik vertraut.
    Für den Einsteiger sind grundlegende Erklärungen vonnöten, um Problemstellungen zu erkennen und zu analysieren, dass er durch Übungen und wiederholte Anwendung vom Leichten zum Schweren, selbstständig technische Aufgaben im Studium aber auch in der Praxis lösen kann. Denn wer Maschinen und Anlagen konstruiert, baut oder betreibt, benötigt Fachkenntnisse aus der Technischen Mechanik. Mehr >>
  • Technisches Zeichnen – Grundkurs für Einsteiger
    Der Kurs wendet sich an Studierende, Schüler und Auszubildende des Maschinen- und Anlagenbaus, des Bau- und Wirtschaftsingenieurwesens und der Kfz-Technik, die einen leichten Einstieg suchen. Für den Einsteiger sind grundlegende Erklärungen und Konstruktionstechniken vonnöten, um das räumliche Denken und das exakte Konstruieren zu erlernen. Sie lernen im Kurs durch Übungen die Entwicklung einer Zeichnung kennen und wenden dabei die neuesten Zeichennormen an. Somit werden Sie mit den Grundlagen vom Einfachen zum Schweren und vom Allgemeinen zum Speziellen vertraut. Wiederholte Anwendungen durch Übungen befähigen Sie selbstständig technische Zeichenaufgaben im Studium/Beruf, aber auch in der Praxis lösen zu können. Denn wer Maschinen und Anlagen betreibt, baut und konstruiert, benötigt Fachkenntnisse aus dem Technischen Zeichnen.
    Sie können sich auch für den Kurs anmelden, wenn Sie bereits mit einem Studium, einer Aufstiegsfortbildung oder Ausbildung angefangen haben, um Ihr technisches Wissen weiter zu ergänzen und zu vertiefen. Mehr >>
  • Technisches Zeichnen - Prüfungsvorbereitung
    Der Kurs bietet dem FH-Studierenden von technischen Fachrichtungen, als auch dem Techniker-Studenten eine große Hilfestellung bei der Vorbereitung auf die TZ-Prüfungsklausur. Anhand von Übungsbeispielen werden die Grundlagen der einzelnen Prüfungsgebiete, dargestellt durch ausführliche Lösungswege, wiederholt und vertieft. Weitere Aufgaben vertiefen Ihre Fachkenntnisse. Mehr >>
  • Physik - Prüfungsvorbereitung
    Um den Abschluss in Physik zu erleichtern, d.h. auch die Abschlussprüfungen erfolgreich zu bestehen, biete ich für Schüler und angehende Meister, Techniker, Fach- und Betriebswirte etc. einen Prüfungsvorbereitungskurs an 6 Abenden an. Dieser Kurs wird Sie mit klausurrelevanten Beispielen und Aufgaben vertraut machen. So lernen Sie schnell und bequem die dazugehörigen Lösungswege, wie jede Aufgabe richtig zu lösen ist.
    Experimentelle Versuche und mathematische Beweisführungen werden nicht durchgeführt.
    Sie können sich auch für den Kurs anmelden, wenn Sie bereits mit einem Studium oder einer Fortbildung angefangen haben, um Ihre physikalischen Kenntnisse zu ergänzen und zu vertiefen.
    Folgende 6 Termine sind vorgesehen:
    21.April; 27.April; 03.Mai; 11.Mai; 12.Mai; 17.Mai Mehr >>
  • Physik für technische Berufe - Grundkurs für Einsteiger
    Der Grundkurs ermöglicht einen nahtlosen Übergang von der Schul- zur praxisorientierten Fachhochschulphysik, und soll den Einstieg in ein Studium oder berufl. Aufstiegsfortbildung erleichtern. Das grundlegende Verständnis der Formeln und Ansätze wird durch physikalisch-technische Zusammenhänge anhand zahlreicher Lehrbeispiele und praktischer Übungsaufgaben erweitert und vertieft. Sowohl der Studienanfänger als auch der Fortgeschrittene kann gezielt und individuell sein physikalisches Grundlagenwissen weiterentwickeln. Mehr >>
  • Technik/Technologie für nichttechnische Berufe
    Der Grundkurs richtet sich an alle Interessenten/Neueinsteiger mit geringen oder keinen technischen Vorkenntnissen.
    Sie als Nicht-Techniker/Studienanfänger, vor allem der Ingenieur-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften, sowie des Lehramts und der Technischen Fachschulen bzw. Kammern, erhalten einen erweiterten Einblick in die technisch-technologischen Fachdisziplinen. Sie werden mit den mathematisch-physikalischen Grundlagen, Gesetzen, Begriffen und Definitionen vertraut gemacht, so dass Sie die im beruflichen Alltag benutzte Denk- und Argumentationsweisen der Ingenieure und der technischen Fachkräfte mit denen Sie kommunizieren, besser verstehen.
    Zahlreiche Lehrbeispiele und Übungsaufgaben ermöglichen dem Nicht-Techniker/Studienanfänger sich ein technisches und funktionales Verständnis, ohne mathematische Beweisführungen, anzueignen. Mehr >>